Artikel Übersicht


24./25.03.2018 Jugendmeisterschaften Klewenstock

Riesenslalom:

Mit der Zeit von 55.93 sicherte sich Michaela den hervorragenden 12. Zwischenrang. Mit viel mumm und Selbstvertrauen startete sie in den zweiten Lauf, leider rutschte sie im Starthang auf dem innen Ski weg. Glücklicherweise blieb sie beim folgeschweren Sturz von einer gröberen Verletzung verschont.

Jan zeigte einen guten 1. Lauf im Starthang und kam mit viel Zug ins Flachstück. Leider rutschte er ausgangs Flachstück auf dem innen Ski weg, konnte die Fahrt zwar fortsetzen jedoch musste er seine Ambitionen schon viel zu früh begraben. Der zweite Lauf konnte Jan erst als einer der letzten in Angriff nehmen. So ging es bei ihm wohl noch darum gegen Lenz Hächler (dem der 1. Lauf auch nicht wunschgemäss gelang) ein Duell auszutragen. Jan konnte dieses Duell gegen Lenz mit 4 Hundertstel Vorsprung für sich entscheiden.

Slalom:

Michaela brachte nach einer nicht ganz Beschwerde freien Nacht, einen sehr guten ersten Lauf durch und positionierte sich als 11. Beste in der Zwischenrangliste. Beim zweiten Lauf konnte Michaela nicht mehr ihr ganzes Können zeigen. Als 7. Beste ihres Jg. klassierte sie sich auf den 20. Schlussrang.

Jan fand sich als 33. im ersten Durchgang auf der Zwischenrangliste, was nicht ganz seiner Vorstellung entsprach. Da war es nur verständlich, dass er im zweiten Lauf alles in die Waagschale warf und nochmals voll angriff. Leider schied er durch einen „Einfädler“ beim zweitletzten Tor aus.

Michaela und Jan vielen Dank für eure unglaublich hohe Einsatzbereitschaft und eurem geleisteten. Die Teil Resultate sprechen für euch, bleibt weiterhin mit viel Freude und Willen dran. Eure jetzt schon hohen Fähigkeiten werden sich auf die nächstjährigen Meisterschaften weiter steigern.

 

Nochmals ein Finalticket für den Migros-GP

Dominik Scheuber fuhr am letzten Ausscheidungsrennen auf der Riederalp ein hervorragendes Rennen. Mit dem 2. Rang holte er sich das begehrte Finalticket. 

Herzliche Gratulation

Die Würfel sind gefallen, Michaela Imhasly und Jan Arnold dürfen

an den Jugendmeisterschaften ihr Können an ihrem Hausberg unter Beweis stellen.

Während im Hause Imhasly dieses Aufgebot erwartet werden konnte, wartete man

im Hause Arnold schon noch mehr gespannt, reicht das gezeigte nach der Verletzungsrückkehr

von Jan. Ja es reicht und die Freude ist definitiv bei beiden spürbar.

Ihren Aufwärtstrends wollen sie noch bei den verbleibenden Trainings mit guten Läufen weiter

festigen, bevor sie am kommenden Wochenende am Stock Vollgas geben.

Michaela, Jan wir wünschen euch ein erfolgreiches Meisterschaftswochenende

mit viel Wettkampfglück.


106 Artikel (36 Seiten, 3 Artikel pro Seite)