Artikel Übersicht


Ausschreibung JO-Rennen / Gemeinde-Winterplauschtag / Alpine Clubmeisterschaften

Um Synergien zu nutzen, hält der Skiclub Büren-Oberdorf dieses Jahr das JO-Rennen und die alpinen Clubmeisterschaften am gleichen Tag ab. Auch das traditionelle Differenzler-Skirennen für Jedermann/Frau findet im Anschluss an die beiden anderen Rennen statt. Wir freuen uns auf einen wunderbaren Skitag auf der Klewenalp.

Ausschreibung

Diverse Rennen

Grand-Prix-Migros Sörenberg, 22.01.2023
Am Grand-Prix-Migros im Sörenberg sicherte sich Luna Imholz das Final-Ticket mit dem vierten Rang. Sie darf am 1. und 2. April in Les Diablerets gegen die Besten von Ihrem Jahrgang fahren und ihr Können erneut unter Beweis stellen. Ein top 10 Ergebnis konnte auch Marvin Näpflin feiern. Er beendete das Rennen auf dem sechsten Platz und verpasste die Finalqualifikation um eine knappe Sekunde. 
Rangliste kleine Piste
Rangliste grosse Piste

Punkterennen Sörenberg Riesenslalom 29.01.2023
Am Sonntag war einmal mehr der Ochsenweidhang in Sörenberg Austragungsort des Punkterennen der zum Rubin Cup zählt. Auf der Startliste waren fast 200 Kinder angemeldet. Selina und Mattia waren für uns am Start. Das Rennen wurde in 2 Läufen durchgeführt. Selina belegte am Schluss Platz 27 und Mattia wurde solider 14.
Rangliste

Achermann-Stöckli Cup Klewenalp, 29.01.2023
Die beliebte Rennserie Achermann-Stöckli Cup (ehemals Rossignol-Achermann Cup), startete am Sonntag in die nächste Runde. Leider konnte das Rennen nicht wie geplant auf der Stockhütte durchgeführt werden (Schneemangel). Das erste der vier Rennen wurde auf die Klewenalp verschoben. Das Rennen wurde in zwei Läufen ausgetragen (die bessere Laufzeit zählt). Die Älteren hatten ihr Rennen am Morgen und die Jüngeren durften am Nachmittag ihr Können unter Beweis stellen. Der SCBO war mit 18 Personen am Start.

In der Kategorie Mädchen-Piccolo klassierte sich Emma Zimmermann in der Ranglistenmitte. Für Gianna Röösli war es das erste Rennen mit dem Skiclub. Die Nervosität war leicht spürbar. Sie meisterte das Rennen aber gut und durfte am Ende mit ihrem Gspändli Davina Gut einen Rucksack, Skibändeli und eine Kappe an der Rangverkündigung entgegen nehmen. In der gleichen Alterskategorie aber bei den Knaben sicherte sich Nikolas Kaufmann, trotz Stress am Start, den 19. Schlussrang. Aaron Baumgartner und Lenn Mühlebach setzten sich nach dem ersten Lauf das Ziel, ihre Zeit noch zu verbessern. Dieses Ziel konnten beide erreichen. 
Die Imholz Schwestern wussten zu überzeugen. Mia konnte sich in ihrer Kategorie hauchdünn durchsetzen und durfte bei der Rangverkündigung ganz zuoberst aufs Treppchen steigen. Ihre jüngere Schwester Luna wusste mit dem zweiten Platz zu überzeugen. Alina Zimmermann wurde in derselben Kategorie 21. Sie konnte sich dank einem tollen zweiten Lauf noch um einige Plätze nach vorne arbeiten. In der Kategorie Knaben Mini klassierten sich gleich drei SCBO’ler hintereinander. Roy Odermatt (17), Dario Gut (18) und Iouri Scheuber (19). Jan Soland beendete das Rennen auf dem 33. Platz. Leandra Zimmermann (Mädchen Kids) durfte dank einer tollen Leistung den 5. Schlussrang feiern. Ihr fehlten nur 16 Hundertstel auf Rang 3. Sie ist jetzt sicherlich heiss auf das Podest am nächsten Samstag beim Nachskirennen auf der Klostermatte. Ganz stolz nach Hause gingen sicherlich Till Mühlebach und Luis Baumgartner nach Hause. Sie beendeten das Rennen auf dem fünften resp. Sechsten Platz. Till fehlten lediglich 65 Hundertstel auf Rang 1 und mikrige 17 Hundertstel auf den dritten Rang. Auch er ist ganz bestimmt bereit um demnächst das Podest zu erklimmen. Felix Gross beendete das Rennen auf dem 18 Platz. Bei den ältesten Knaben klassierte sich Lukas Zurkirch auf dem sechsten Rang.
Rangliste


Herzliche Gratulation zu euren tollen Leistungen smiley
 

Rennwochenende / 14. und 15. Januar 2023

Punkterennen Andermatt

Während in Wengen am Samstag die legendäre Lauberhorn-Abfahrt auf dem Programm stand, fuhren drei unserer Punktefahrer/innen nach Andermatt. Diese drei hatten aber die etwas kürzeren Skis dabei. Sie starteten bei bestem Wetter und top präpaierten Pisten zum Slalom. Beide Läufe wurden zusammen gezählt. Selina Businger und Amy Trottmann rangierten sich auf den Plätzen 26. und 34. Mit Mattia Stöckli waren wir auch in der Kategorie Knaben U16 vertreten. Er belegte den 18. Schlussrang.

Rangliste

Kant. JO-Meisterschaft

Auch am Sonntag machten wir uns wieder auf den Weg in Richtung Gemsstock. 8 Athleten/innen waren für die Kant. JO-Meisterschaften angemeldet. Am Morgen fuhren die Kids einen Slalom (1 Lauf) und anschliessend stand ein Riesenslalom, ausgetragen in zwei Läufen, auf dem Programm. Für die meisten waren es die ersten Rennen in dieser Saison. Man wusste also nicht genau, wo man steht. 
In der Kategorie MU12, und somit auf dem kleinen Lauf, standen Luna Imholz und Alina Zimmermann am Start. Luna beendete das Rennen auf dem vierten und Alina auf dem achten Rang. Alle anderen nahmen den Lauf mit den etwas dickeren Torstangen in Angriff. Amy Trottmann und Selina Businger (Kategorie MU14) kannten die Piste schon vom Vortag und konnten voll angreifen. Amy schaffte den Sprung als dritte aufs Podest. Selina klassierte sich mit knapp einer Sekunde Rückstand auf dem viertel Platz. Leandra Zimmermann, welche ebenfalls in dieser Kategorie startete, fand den Weg leider nicht ins Ziel. Sie schied kurz vor der Ziellinie aus. Bei den ältesten Mädchen durfe Mia Imholz auf den zweiten Platz bei der Rangverkündigung steigen. Bei den ältesten Jungs standen Marvin Näpflin und Mattia Söckli am Start. Marvin konnte mit einem tollene Lauf den dritten Rang feiern. Mattia beendete das Rennen auf dem 5. Platz. 

Der Riesenlalom war sehr flüssig und fair gesteckt. Die Übergänge mussten aber genau besichtigt werden. Es galt, am Boden zu bleiben und nicht abzuheben. Nachdem Luna nach dem ersten Lauf knapp auf Rang 3 lag, wusste sie, dass sie noch einmal einen guten Lauf braucht um diesen zu verteidigen. Sie nahm sich das zu Herzen und fuhr gar 4 Hundertstel schneller als im ersten (trotz schon ein bisschen gezeichneter Piste). Am Ende durfte sie sich als Dritte feiern lassen. Alina fuhr mit zwei konstanten Läufen auf den achten Platz. Im Riesenslalom schafften es Amy, Selina und Leandra nicht auf das Podest. Amy und Leandra belegten am Schluss den vierten und achten Platz. Selina fuhr im ersten Lauf verhalten und konnte/wollte sich im zweiten Steigern. Dies gelang ihr und sie konnte einige Plätze gut machen und beendete das Rennen direkt hinter Amy. Mia hatte wiederum starke Konkurentinnen und belegte am Schluss den dritten Platz. Mattia konnte sich im Vergleich zum Slalom steigern und fuhr mit zwei tollen/angriffigen Läufen auf den dritten Platz. Nicht ganz so gelaufen ist es Marvin. Er beendete das Rennen auf dem 5. Rang. 

Am Ende durften alle bei der Rangverkündigung ein Skateboard inkl. passendem Rucksack entgegen nehmen. 

Rangliste Slalom
Rangliste Riesenslalom

Herzliche Gratulation zu euren Leistungen! Es hat Spass gemacht, mit euch wieder einmal die Rennluft zu geniessen.

Riesenslalom // 1. Elin Niederberger / 2. Kiser Rina / 3. Luna Imholz
Riesenslalom // 1. Remo Christen / 2. Ben Rohrer / 3. Mattia Stöckli
Riesenslalom // 1. Elin Würsch / 2. Alessia Stössel / 3. Mia Imholz

 

Slalom // 1. Vanessa Zieri / 2. Mara Blättler / 3. Amy Trottmann
Slalom // 1. Elin Würsch / 2. Mia Imholz / 3. TI
Slalom // 1. Ben Rohrer / 2. Remo Christen / 3. Marvin Näpflin

 


293 Artikel (98 Seiten, 3 Artikel pro Seite)